Nabiyu - der Junge mit dem Hirntumor



1 / 18

Beim Besuch einer ganz abgelegenen Gemeinde zeigten uns Mütter ihre kranken Kinder. Sie hofften auf Hilfe. Nabiyu war auch darunter. Wir hatten keine Vorstellung was ihm wohl fehlt.
Nabiyu und ein Mädchen wurden zum Arzt in die nächste Stadt gebracht. Dem Mädchen konnte mit ein paar Augentropfen geholfen werden.
Nabiyu wurde untersucht. Für ihn gab es hier keine Hilfe. Er mußte zur weiteren Untersuchung in die Hauptstatt.
Warten auf die Untersuchung
Nabiyu wurde intensiv Untersucht. Diagnose: Ein Tumor hintern dem rechten Auge.
Ein paar Tage später operierten die Ärzte Nabiyu. Die Operation verlief gut. Nur war der Junge recht schwach und es dauerte eine Weile bis der sich wieder erholte.
Aufgrund der Geschehnisse beschäftigte sich Nabiyus Vater mit dem Glauben an den Herrn Jesus. Eines Tages übergab er dem Herrn der Herren sein Leben. Was für eine Freude und was für eine Gnade!
Der kleine Nabiu war immer noch schwer krank. Er hatte Krebs und die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Fünf Ärtze hatten sich beraten und meinten, dass in Deutschland oder den USA vielleicht noch Hilfe möglich wäre. Wir hatten nur ein dürftiges Diagnoseblatt und ein MRT. Was nun?
Ende 2015 unternahmen wir einen neuen Versuch in einem anderen Krankenhaus. Hier wird er wieder untersucht.
Weitere Untersuchungen waren nötig.
Nabiyu musste noch zwei mal operiert werden.
Nach der zweiten Operation ist Nabiu ins Koma gefallen. Mohammed hatte große Sorgen um ihn. Die Überlebenschangen standen bei 50 – 60 %.
Für Mohammed war das eine große Glaubensprüfung.

Er kam sich vor wie in Apostelgeschichte 20 7-12.
Was wäre aus dem Zeugnis des Paulus geworden wenn Euychus tot geblieben wäre? Die Menschen hätten ihm vielleicht nicht mehr zugehört.

Mohammed stellte dem Herrn die Frage: Was wird aus dem Zeugnis wenn Nabiu jetzt stirbt. Die Situation war sehr schwer und er betete zusammen mit zwei Brüdern.

7 bis 8 Stunden lag Nabiu im Koma. Niemand wusste was nun passieren würde.

Doch der Herr hat Gnade geschenkt und Nabiu ist wieder aufgewacht. Wie froh war Mohammed als er merkte das der Junge reden, hören, sehen und auf Fragen richtig reagieren konnte.
Er ißt sogar wieder. Danke Herr Jesus!
Auch diesmal hat es lange gedauert bis Nabiyu wieder zu Kräften kam.
Hier wird der Verband entfernt.
Einige Wochen später.
Nabiu geht es wieder gut. Er kann auf dem rechten Auge sogar sehen.
Das war eine schwierige und mühsame Zeit, doch der Herr Jesus Christus hat geholfen und Gnade geschenkt. IHM sei die Ehre dafür!